Buslinien Fahrservice

Fahrservice H. Kortschlag OHG – Buslinien Fahrservice für Potsdam, Berlin und das Umland
Sie befinden sich hier:

Unser Angebot für Buslinien richtet sich an Auftraggeber, die regelmäßige Beförderungen von Einzelpersonen und Gruppen über einen längeren Zeitraum benötigen. Solche Buslinien können sowohl mit Bussen, als auch mit Pkw gefahren werden.

Typisch für solche Linien sind Hotelbusse am Flughafen Schönefeld, mit denen man nach einem Fahrplan die Hotelgäste zwischen Flughafen und Hotel befördert und hierbei auch verschiedene andere Haltepunkte, wie z.B. Bahnhöfe oder Schulungseinrichtungen ansteuert.
Ein weiteres Beispiel sind Parkplatz-Busse und –Shuttles am Flughafen Schönefeld, mit denen die Parkplatzkunden zwischen dem Parkplatz und dem Flughafen hin und her befördert werden.

Eine Buslinie bietet im Vergleich zum sogenannten Gelegenheitsverkehr mit Einzeltransfers viele Vorteile. Man kann zentrale Bushaltestellen und Treffpunkte mit Haltestellenschild an exponierten Lagen einrichten, darf Busspuren nutzen, hat eine einfache Kommunikation des Fahrplanes an internationale Kunden, individuell abgestimmte Fahrpläne, günstige Transferpreise und geringe Wartezeiten für Fahrgäste. Auch der Managementaufwand ist für den Auftraggeber gering, die Fahrzeuge sind in Größe und Ausstattung genau auf die Bedürfnisse der Fahrgäste ausgerichtet und es besteht die Möglichkeit, das Fahrzeug großflächig mit der Werbung des Auftraggebers zu markieren, so dass es auf den ersten Blick als Fahrzeug z.B. des Hotels oder des Parkplatzes erkennbar ist.

Ein weiterer und besonderer Vorteil einer Buslinie ist, dass sich mehrere Auftraggeber diese Linie teilen können. Hierdurch verringern sich die Kosten pro Auftraggeber deutlich.

Wissenswertes über Linienfahrten für Hotels in Potsdam

Insbesondere in Potsdam besteht das Problem, dass zu bestimmten Zeiten kein Taxi für die Hotelgäste verfügbar ist. Die Folge ist, dass seitens der Hotelrezeption viele Taxibetriebe angerufen werden müssen, um ein Taxi zu erhalten und die Hotelgäste haben entsprechend lange Wartezeiten bis zur Abfahrt.

Ein Lösungsansatz ist, eine Hotellinie einzurichten, nach der zu bestimmten Zeiten bestimmten Fahrziele angesteuert werden. Hierzu zählt z.B. ein Hotelbus, der auf dem Weg zum Flughafen Tegel am Hauptbahnhof Potsdam hält und z.B. an der Universität Potsdam.
Diese Linie kann auch für bestimmte Tage und Tageszeiten eingerichtet werden und beispielsweise immer nur von Montag bis Freitag jeweils nur vormittags fahren.
Da die Fahrpreise vom Auftraggeber für die Fahrgäste der Linie bestimmt werden, kann eine Linie kostendeckend betrieben werden und für die Fahrgäste trotzdem preiswerter als ein Taxi sein. Denn ein Linienfahrzeug steht generell mehreren Kunden, bzw. Kundengruppen zur Verfügung, die sich das Fahrzeug aus Kostensicht teilen.

Zur Planung einer Buslinie

Grundsätzlich lässt sich eine Buslinie relativ schnell einrichten. Wichtig ist jedoch, dass eine Buslinie genehmigungspflichtig ist, wenn sie über einen bestimmten Mindestzeitraum gefahren wird. Der Genehmigungsvorgang kann durchaus 2 Monate andauern.
Auch sollte ein gewisses Zeitfenster für die Anschaffung der Fahrzeuge eingeplant werden. Die übliche Lieferzeit von Bussen, die neu bestellt werden, beträgt etwa 6 Monate. Man kann zwar auch Fahrzeuge aus Lagerbeständen kaufen, diese sind dann nicht immer in der speziellen oder idealen Ausstattung, wie man sie benötigt.
Auch die Personalakquise sollte nicht unterschätzt werden. Z.B. benötigt man für eine Linie, die im 2-Schicht-System an 7 Tagen je Woche das gesamte Jahr hindurch gefahren wird, mindestens 4 Fahrer/innen.

Telefonkontakt

Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr
0331.550 56 56

Bus-Impressionen

Wie helfen wir Ihnen?