Umschulung zum Busfahrer/ zur Busfahrerin

Stellenbeschreibung für Umschulung zum Busfahrer/ zur Busfahrerin
Sie befinden sich hier:

Voraussetzungen zum Busführerschein

Fahrzeuge mit mindestens 9 Fahrgastplätzen gelten als Omnibusse. Für Personenbeförderungen mit Omnibussen ist neben dem Busführerschein in Theorie und Praxis auch eine Berufskraftfahrerqualifikation vorgeschrieben.

Grundsätzliche Voraussetzungen für den Busführerschein sind, ein Mindestalter von 24 Jahren (Ausnahmen mit geringerem Mindestalter sind vor allem für Linienverkehre möglich) und man muss vorab schon einen Pkw-Führerschein seit mindestens 2 Jahren haben.
Weiterhin ist ein amtsärztlicher Attest nötig, der die persönliche Fahrtauglichkeit bestätigt und das Führungszeugnis wird geprüft und sollte keine Eintragungen haben, die die persönliche Zuverlässigkeit infrage stellen.

Zur Busfahrerausbildung und deren Kosten

Die Busfahrerausbildung dauert alles in allem etwa 3-4 Monate. Der Umfang der Ausbildung richtet sich danach, welche Führerscheine man vorab hat und wie lange man diese besitzt. Wenn man z.B. einen Lkw-Führerschein hat, oder mit dem Pkw-Führerschein auch Lkw bis 7,5t fahren darf, ist der Ausbildungsaufwand deutlich geringer.

Die Ausbildungskosten sind abhängig vom Dienstleister der Ausbildung und betragen in jedem Fall mehrere 1.000 Euro, teilweise auch über 10.000 Euro. Es gibt unter bestimmten Voraussetzungen Förderungen von der Agentur für Arbeit oder durch die Rentenversicherung.
Da diese Förderungen nicht für jeden möglich sind, bieten wir eine Busfahrerausbildung in unserem Haus an, bei der wir einen Teil der Ausbildungskosten übernehmen mit Lösungen für eine berufsbegleitende Umschulung.

Eckdaten einer Busfahrerausbildung in unserem Haus

Mit unserer Busfahrerausbildung stellen wir den Fahrschulbus zu Verfügung. Die Ausbildung selbst erfolgt durch eine Partner-Fahrschule.
So sind die Ausbildungskosten vergleichsweise gering und teilen sich je nach individueller Vereinbarung auf. Einen Teil der Kosten fördern wir, einen Teil bezahlen wir als Kredit vorab und ein Teil wird vom angehenden Busfahrer, bzw. von der angehenden Busfahrerin selbst übernommen.
Je nach Höhe der Förderung und des Kredites wird eine arbeitsvertragliche Bindung für einen bestimmten Zeitraum vereinbart.
Auch ist es möglich, die Ausbildung bei uns berufsbegleitend auszuüben.

Jobs & Schulungen

Telefonkontakt

Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr
0331.550 56 71

E-Mail-Kontakt

arbeiten@kortschlag.de

Kortschlag die Firma